PRESSEMITTEILUNG | Stadtweites Opening am 24. Juni – Das Kultursommerfestival Berlin startet!

Stadtweites Opening am 24. Juni – Das Kultursommerfestival Berlin startet!

Kulturerlebnisse an außergewöhnlichen Orten, überall in Berlin — umsonst und draußen

Das Kultursommerfestival startet am 24. Juni mit einem stadtweiten Opening und bietet ein vielfältiges Programm bis zum 3. September. Die Partner des Festivals, von Museen über Theater bis hin zu Initiativen der Freien Szene, gestalten jeden Tag an einem anderen außergewöhnlichen Ort für alle Berliner*innen und Gäste insgesamt 100 Veranstaltungen, die das große Kulturangebot der Stadt widerspiegeln.

Joe Chialo, Senator für Kultur und gesellschaftlichen Zusammenhalt: „Kulturvoll durch den Sommer in Berlin! Mit dem Kultursommerfestival und ganzen 100 Veranstaltungen, die in diesem Rahmen stattfinden, kann ich Berlin einen fantastischen Sommer randvoll mit allen Farben und Formen unserer Berliner Kulturszene versprechen! Die Verantwortlichen haben gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern, Künstlerinnen und Künstlern einen Sommer auf die Beine gestellt, von dem ich mir wünsche, dass die Menschen in Berlin in diesen Tagen im Namen der Kultur zusammenfinden, sich begegnen und herausragende Momente miteinander teilen. Daher mein Dank an die Macherinnen und Macher – und der Ruf in die Stadt: Geht hin!“

Moritz van Dülmen, Geschäftsführer Kulturprojekte Berlin: „Samstag ist der erste Tag eines ganzen Sommers voller Kultur. Unter dem Motto „Umsonst und draußen“ lädt das Kultursommerfestival alle Berliner*innen und Gäste ein, ganz unabhängig vom eigenen Geldbeutel mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Dafür kommen wir mit dem Kultursommerfestival direkt in die Kieze und entdecken gemeinsam außergewöhnliche Orte und sommerliches Programm — von vielen für alle, einen ganzen Sommer lang!

Das große Opening des Kultursommerfestivals am 24. Juni macht die Stadt zur Bühne. Ob im Park, am Wasser, auf dem Schiff, vor Schlössern und auf Stadtplätzen: an verschiedenen Orten starten gleichzeitig um 19:30 Uhr Konzerte von Jazz, Swing, Electro, Klassik, Breakdance, Pop bis hin zu Soul. Dabei versetzt das Opening Berlin gleich zum Auftakt in Kultursommerfestival-Stimmung und lädt dazu ein, den ersten Abend der nächsten Wochen gemeinsam zu feiern — natürlich umsonst und draußen.

Das vielfältige Kultursommerfestival-Programm der kommenden Wochen reicht von der Open Air-Figurentheatershow der Schaubude über das Konzert des Ukrainian Freedom Orchestra im Schlossgarten Schönhausen bis hin zu einem gemeinschaftlich gestalteten Tag der Häuser des Berliner Kulturforums mit Konzerten, Lesungen, Vermitttlungsprogrammen und vielem mehr. Beim Grünen Salon auf dem Rosa-Luxemburg-Platz werden Herkunftsgeschichten in Verbindung mit ihrer Musik erzählt und das Ballhaus Ost macht in einem interaktiven Hörspiel die Klimakrise erfahrbar.

Initiiert und gefördert von der Kulturverwaltung des Landes Berlin, hat Kulturprojekte Berlin das Kultursommerfestival als Gemeinschaftsprojekt mit fast 100 kulturellen Partnereinrichtungen konzipiert und koordiniert. Das Kultursommerfestival ist ein Teil von DRAUSSENSTADT.

 

Weitere Informationen zum Kultursommerfestival und den Programmpunkten unter: www.kultursommerfestival.berlin und www.kulturprojekte.berlin/projekte/kultursommerfestival-2023

Instagram: www.instagram.com/kultursommerfestival.berlin

Facebook: www.facebook.com/kultursommerfestival.berlin

 

Opening-Programm am 24. Juni um 19:30 Uhr — alle Veranstaltungen umsonst und draußen

 

Jocelyn B. Smith & Band – “Soul Nights”

Vom Schiff aus fesselt Jocelyn B. Smith das Publikum am Anleger der Reederei Riedel an der East Side Gallery mit ihrer einzigartigen Jazz- und Soulstimme.

Schiff Blue Star am Schiffsanleger Mercedes-Benz-Platz an der East Side Gallery, Friedrichshain

Mühlenstraße 70-71 | 10243 Berlin

 

MOKA EFTI ORCHESTRA feat. Madame Le Pustra

Die Big Band aus der TV-Serie „Babylon Berlin“ bringt mit ihren Songs das Lebensgefühl der 20er Jahre auf die Kastellanswiese in den Schlossgarten Schönhausen.

Schlossgarten Schönhausen, Pankow

Tschaikowskistraße 1 | 13156 Berlin

 

SYMPHONIACS

Das Klassik-Elektro-Crossover-Musikprojekt, gegründet von Elektronikkünstler Andy Leomar, spielt vor der malerischen Kulisse des Schloss Charlottenburg.

Platz vor dem Schloss Charlottenburg, Charlottenburg

Spandauer Damm 10| 14059 Berlin

 

THE CAPITAL DANCE ORCHESTRA: BERLIN, BERLIN

The Capital Dance Orchestra präsentiert mit den Sängerinnen Sharon Brauner und Meta Hüper das Lebensgefühl von den Roaring Twenties bis in die 90er im Strandbad Orankesee.

Strandbad Orankesee

Gertrudstraße 7 | 13053 Berlin

 

NORA KUDRJAWIZKI – One Violin Orchestra

Die Fusion-Geigerin Nora Kudrjawizki verleiht mit ihrer Loopstation bekannten Songs einen ganz originellen Sound und kombiniert verschiedene Genres im Rosengarten Pankow.

Pavillon im Rosengarten, Bürgerpark Pankow

Wilhelm-Kuhr-Straße 9 | 13187 Berlin

 

Knauer und Gedeck

AMERICAN DREAM — ERINNERUNGEN AN GEORGE GERSHWIN: Der Pianist Sebastian Knauer & Schauspielerin Martina Gedeck (Rezitation) schaffen eine einzigartige Komposition am Walter-Benjamin-Platz.

Walter-Benjamin-Platz Berlin

Walter-Benjamin-Platz | 10629 Berlin

 

Flying Steps

Die Breakdancer*innen Flying Steps bringen mit ihren Performances den Vibe des Berliner Street Dance in die Strandbar Waterfront an den Landwehrkanal in Berlin-Neukölln.

Waterfront am Estrel Hotel, Neukölln

Ziegrastraße 35  / Sonnenallee 225 | 12075 Berlin

 

Christin Nichols & Band

Christin Nichols vereint Elektronik und Post-Wave mit Weitwinkel-Pop und intimen, fast schon Chanson-artigen Momenten im Zenner Weingarten im Treptower Park an der Spree.

Zenner Weingarten, Treptow

Alt-Treptow 15 | 12435 Berlin

 

Cloudy June, Freak de l’Afrique

Die deutsch-kubanische Singer-Songwriterin Cloudy June begeistert in ihren Songs mit offenen Texten zu Sexualität und Feminismus. Das Berliner BPoc Kollektiv Freak de l’Afrique vereint afrikanische Musikstile zu einem energiegeladenen Soundsystem auf dem Gelände der ehemaligen Bahn-Werkstatthallen. Mit Street Food und Drinks. Einlass ab 18 Uhr.

Nåpoleon Komplex

Modersohnstraße 35-45 | 10245 Berlin

Pressekontakt Kulturprojekte Berlin

Pressekontakt

Kulturprojekte Berlin