PRESSEMITTEILUNG | Lange Nacht der Museen: Der Ticket-Vorverkauf ist gestartet!

Lange Nacht der Museen: Der Ticket-Vorverkauf ist gestartet!

Bei der Langen Nacht der Museen am 26. August dreht sich von 18 bis 2 Uhr alles um die „Sounds of Berlin“. Vorfreude ist die schönste Freude: Der Museumsbesuch bei nächtlicher Kulisse und klangvollem Programm mit rund 750 Veranstaltungen kann schon jetzt geplant werden – auf langenachtdermuseen.berlin gibt es ab sofort das Programm sowie Tickets im Vorverkauf.

In allen 75 teilnehmenden Museen erwartet die Besucher*innen ein abwechslungsreiches Programm — von historischen Soundcollagen im Stasi-Museum über Songs der 1920er Jahre im Schwulen Museum bis zu Klangporträts Berliner Straßen im Museum der Unerhörten Dinge. Ganz neu dabei sind 2023 das Cold War Museum, das Deutschlandmuseum, das Hugenottenmuseum, der Informationsort Schwerbelastungskörper und die Werkstatt Exilmuseum.

Wer sich thematisch durch die Nacht und verschiedene Museen führen lassen möchte, muss nur in einen der Shuttle-Busse steigen, die die Besucher*innen auf verschiedenen Routen zu ausgewählten Museen bringen. So liegen auf der Route Kunst und Musik unter anderem das Käthe-Kollwitz-Museum Berlin und das Schloss Charlottenburg. Historisch Interessierten sei die Route Stasi-Geschichte empfohlen, und für Technikbegeisterte gibt es ein besonderes Angebot: Auf der Route Technikgeschichte fahren historische Oldtimerbusse vom Deutschen Technikmuseum bis zum Energie-Museum in Steglitz.

Auch individuellen Reisen durch die nächtliche Museumslandschaft steht nichts im Weg: Im Lange-Nacht-Ticket enthalten ist ein Gutschein für ein 10-Euro-Guthaben der Jelbi-App. Damit können in Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr kurze Distanzen zwischen Museen zurückgelegt werden.

Das Zentrum der Langen Nacht der Museen auf der Museumsinsel, wo traditionell um 18 Uhr die Eröffnung stattfindet, wird in diesem Jahr ein besonderer Anziehungspunkt sein. Zwischen 16 und 24 Uhr verwandelt das Kultursommerfestival als Partner der Langen Nacht das Areal rund um Lustgarten und Schlossplatz in ein großes Open-Air-Festival. Zu erleben sind das Stegreif Orchester, das entlang des Spreeufers spielt, N.U. Unruh von den Einstürzenden Neubauten mit seiner partizipativen Trommelperformance “Beating the Drum” und mehrere Tanz- und Musikperformances im Kolonnadenhof der Alten Nationalgalerie. Sitzinseln und kulinarische Angebote laden zu kleinen Pausen zwischen den Museumsbesuchen ein. Wie alle anderen Veranstaltungen des Kultursommerfestivals ist das Open-Air-Festival für alle Besucher*innen umsonst.

75 Museen – 750 Veranstaltungen – 1 Ticket: Bis zum 13. August gibt es Spartickets für 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Anschließend kostet das Ticket 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Tickets sind auf langenachtdermuseen.berlin sowie in den Berlin Tourist Infos von visitBerlin, am 26. August ab 18 Uhr auch in allen teilnehmenden Museen und am Zentrum der Langen Nacht der Museen am Lustgarten erhältlich.

Die Lange Nacht der Museen ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Berliner Museen mit der Kulturprojekte Berlin GmbH.

Newsletter: www.lange-nacht-der-museen.de/newsletter

Facebook: www.facebook.com/LNDMberlin

Twitter: www.twitter.com/LNDMberlin

Instagram: www.instagram.com/lndmberlin

Tiktok: www.tiktok.com/@lndmberlin

Pressekontakt Kulturprojekte Berlin

Pressekontakt
Kulturprojekte Berlin