PRESSEMITTEILUNG | Publikumsrekord: 50.000 Besucher*innen bei der Langen Nacht der Museen

Publikumsrekord: 50.000 Besucher*innen bei der Langen Nacht der Museen

Eine Nacht voller Kultur: So viele Besucher*innen wie noch nie waren am Samstag, 26. August 2023, bei der Langen Nacht der Museen bis spät in die Nacht unterwegs. Mehr als 50.000 Berliner*innen und Gäste feierten in 75 Museen das diesjährige Motto „Sounds of Berlin“.

Dabei kamen in diesem Jahr mit 10.600 die meisten Nachtschwärmer*innen ins Museum für Naturkunde, gefolgt vom Humboldt Forum mit 8.900 Besucher*innen. 7.050 Menschen kamen ins Deutsche Technikmuseum, unter anderem um einmal mit einem Oldtimer durch Berlin zu fahren. Unter den Teilnehmern der Staatlichen Museen zu Berlin waren die Neue Nationalgalerie und das Neue Museum mit jeweils 5.500 Besuchen die publikumsstärksten Häuser. Von den kleineren Museen haben unter anderem das Anne Frank Zentrum, das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung sowie das Hugenottenmuseum mit schönem Programm viele Menschen erreicht.

Moritz van Dülmen, Geschäftsführer Kulturprojekte Berlin: „Mit 50.000 Besucherinnen und Besuchern ist die Lange Nacht der Museen tatsächlich die größte Kulturveranstaltung Berlins! Dieser neue Besucherrekord und das riesige Interesse an Museen hat alle unsere Erwartungen übertroffen! Den Erfolg verdanken wir dem Einsatz aller Partnermuseen und einem großartigen Publikum, dessen Neugier und Unternehmungslust riesig ist. Da freuen wir uns schon auf nächstes Jahr!“

Das Motto „Sounds of Berlin“ wurde in den Veranstaltungen vielfältig und einfallsreich aufgenommen — von Songs der 20er Jahre im Schwulen Museum, „Tönen der Repression“ in der Stasi-Zentrale bis hin zum Anspielen von Musikinstrumenten und -automaten im Museum Pankow oder Musikinstrumenten-Museum.

Auch beim diesjährigen Zentrum der Langen Nacht der Museen auf der Museumsinsel fand im Rahmen des Kultursommerfestivals den ganzen Abend lang ein mitreißendes musikalisches Open-Air-Programm statt. Auf den Stufen des Alten Museums eröffnete Joe Chialo, Senator für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Lange Nacht der Museen und gab den Startschuss für eine klangvolle Reise durch die Museumsnacht.

Die nächste Lange Nacht der Museen findet am 24. August 2024 statt.

Die Lange Nacht der Museen ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Berliner Museen mit der Kulturprojekte Berlin GmbH.

Facebook: www.facebook.com/LNDMberlin

Twitter: www.twitter.com/LNDMberlin

Instagram: www.instagram.com/lndmberlin

Tiktok: www.tiktok.com/@lndmberlin

Pressebilder

Eröffnung der Langen Nacht der Museen 2023, v.l. Joe Chialo (Senator für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt) und Moritz van Dülmen (Geschäftsführer Kulturprojekte Berlin)
Vor dem Alten Museum
Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart
Jüdisches Museum Berlin
Zentrum der Langen Nacht der Museen auf der Museumsinsel

Pressekontakt Kulturprojekte Berlin

Pressekontakt
Kulturprojekte Berlin