PRESSEMITTEILUNG | Digitales Journal zur Berlin Art Week 2021 geht heute online

Vom 15—19 SEP setzt Berlin ein Spotlight auf die Kunst—wenn die vielfältigen Kunstorte der Hauptstadt wieder gemeinschaftlich zur Berlin Art Week ihre Türen öffnen. Um die Wartezeit zu verkürzen und Lust zu machen auf einen Herbst voller zeitgenössischer Kunst, geht heute das Journal der Berlin Art Week online.

Berlin, 12 AUG 2021. Das digitale Journal gibt bereits vor der Festivalwoche im Herbst einen besonderen Einblick in die Kunstszene der Hauptstadt und in das umfassende Programm der Berlin Art Week. In der neuen Ausgabe zum Jubiläumsjahr der Berlin Art Week gibt es viel zu entdecken: Das Journal fächert als Themenplattform die ›Berliner Mischung‹ in seiner ganzen Vielfalt auf und bildet ein Forum für aktuelle Diskussionen. In einem Zusammenspiel aus Ausblick und Rückblick nehmen verschiedene Beiträge die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der ›Kunststadt Berlin‹ gleichermaßen in den Blick. Interviews, Essays und Bildstrecken schaffen darüber hinaus Zugang zu den Inhalten des diesjährigen Programms und den Akteur*innen des Partnernetzwerks.

Bekannte Rubriken wie ›Im Gespräch‹ oder der Fragebogen ›Questionnaire‹ kehren wieder und stellen persönliche Fragen an Künstler*innen und Kurator*innen. In längeren Beiträgen werden unter anderem Künstler*innen wie Thea Djordjadze, Elske Rosenfeld oder Ligia Lewis portraitiert und ausführliche Bildstrecken nehmen die Leser*innen mit auf eine Zeitreise—zum Beispiel mit Bildern aus den Archiven der Berlin Art Week oder des KW Institute for Contemporary Art, das in diesem Jahr 30 Jahre Jubiläum feiert. In der Rubrik ›Wohin heute?‹ gibt es zudem Tipps für einen Besuch der Berlin Art Week von Kenner*innen der Berliner Kulturlandschaft.

Neben dem Journal erwartet die Besucher*innen der Berlin Art Week auch wieder die Live-und On-Demand-Plattform ›Playlist‹, die durch die Woche begleitet und das Programm um Audio- und Videoformate wie zum Beispiel Sneak Peaks, Live-Videos, Podcasts und Talks ergänzt. Die ›Playlist‹ wird Anfang September an den Start gehen.

Hier können Sie das Journal lesen.

Das vollständige Programm der Berlin Art Week 2021 ist online—hier.
Bildmaterial zum Programm finden Sie ab sofort in unserem Pressebereich zum Download.

 

Die 10. Ausgabe der Berlin Art Week wird von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert. Unser Dank geht ebenso an die GASAG AG für ihre langjährige Unterstützung der Berlin Art Week.

 

Pressekontakt

Petra Neye
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Berlin Art Week