PRESSEEMITTEILUNG | Das Kultursommerfestival geht los!

90 Tage, 90 Orte, 90 Events – umsonst und draußen.

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde im Podewil heute das Gesamtprogramm des Kultursommerfestivals vorgestellt. Kultursenator Klaus Lederer und der Geschäftsführer von Kulturprojekte Berlin Moritz van Dülmen haben gemeinsam mit dem Intendanten der Staatsoper Unter den Linden Matthias Schulz, der Co-Leitung von 48h Neukölln Sharmila Sharma und Siri Ermert, dem Intendanten des Friedrichstadtpalast Berndt Schmidt, der Künstlerischen Leiterin Schloss Biesdorf und Sprecherin der Kommunalen Galerien Berlin Karin Scheel sowie den Initiatoren des PEACE x PEACE Festivals Fetsum und Teddy das Programm bekanntgegeben.

Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa: „Nach zwei Jahren der Entbehrungen durch die Pandemie bringen wir mit dem Kultursommerfestival Kultur auf die Straße – direkt zu den Berliner*innen und Gästen. Mit einem kostenlosen Programm, draußen und über ganz Berlin verteilt, jeden Tag an einem anderen Ort. Kunst und Kultur haben die Kraft, Menschen zusammenzubringen und ganz besondere Begegnungen zu schaffen – und ganz viele dieser unvergleichlichen Momente wünsche ich uns für diesen Kultursommer.“

Mit einem großen Eröffnungs-Open-Air am ehemaligen Flughafen Tempelhof, dem PANTOPIA FESTIVAL an der Spree und der Staatskapelle am Bebelplatz startet an diesem Wochenende das Kultursommerfestival im Rahmen der Initiative DRAUSSENSTADT. Kulturprojekte Berlin verantwortet das Gesamtprogramm und bringt gemeinsam mit rund 90 Berliner Kulturinstitutionen und Partnern den ganzen Sommer lang Open-Air-Veranstaltungen in alle Bezirke Berlins. Das dreimonatige Kulturprogramm wird gestaltet von großen und kleinen Kultureinrichtungen und Initiativen Berlins: Konzerte und Lesungen im Strandbad oder im Tierpark, Live-Konzerte in der Gropiusstadt und Staatsballett auf dem Schiff. Mit dem Planetarium im Park Sterne zu gucken ist ebenso Teil des Programms wie Inszenierungen von Theaterdiscounter oder HAU auf der Straße. Die Partner reichen vom Literaturhaus Berlin, dem Berliner Ensemble, der Volksbühne, der Floating University und Staatlichen Museen bis hin zur Zentral- und Landesbibliothek und der Schlesischen 27. Auch Festivals wie die Fête de la Musique, das Classic Open Air, der CSD und viele andere sind dabei.

Moritz van Dülmen, Geschäftsführer Kulturprojekte Berlin: „Wir als Kulturprojekte Berlin arbeiten stets mit den unterschiedlichsten Partnern der Stadt zusammen. Unser Fokus liegt dabei immer auf dem Publikum, dem wir ein vielfältiges und spartenübergreifendes Programm bieten wollen – niedrigschwellig und anspruchsvoll zugleich. So ist auch das Kultursommerfestival ein Projekt von vielen für alle.“

Weitere Informationen zum Kultursommerfestival und den Programmpunkten finden Sie unter:
www.kultursommerfestival.berlin
https://www.kulturprojekte.berlin/projekte/berliner-kultursommer-2022/
Instagram
https://www.instagram.com/kultursommerfestival.berlin/

Facebook
https://www.facebook.com/kultursommerfestival.berlin/

Die Licht- und Musikperformance "Color Wheels" der Compagnie Off
© Kulturprojekte Berlin, Foto: Alexander Rentsch

Download Pressefotos

© Kulturprojekte Berlin, Carolin Kralapp
© Kulturprojekte Berlin, Carolin Kralapp
Pressekontakt

Katharina Müller
Referentin des Geschäftsführers