PRESSEEMITTEILUNG | 10.000 Menschen feierten in den Start des Kultursommerfestivals am Flughafen Tempelhof

(c) Kulturprojekte Berlin, Foto: Alexander Rentsch

Gestern Abend am 18. Juni eröffnete das Kultursommerfestival Berlin 2022 mit einem fulminanten Open-Air vor der Kulisse des historischen Flughafens Tempelhof. Bei Musik von DJ’s und Bands feierten 10.000 Menschen und tanzten zum spektakulären Höhepunkt in den Sonnenuntergang: die Licht- und Musikperformance der Compagnie Off, deren Show Color Wheels gestern Deutschlandpremiere feierte, sorgte für Begeisterung. 

Ab heute sind nun fast jeden Tag besondere Kulturveranstaltungen in der Stadt zu sehen und zu erleben – den ganzen Sommer lang wird Berlin mal zur Bühne, zur Leinwand und zur Tanzfläche. Alle Events finden Open-Air statt und sind komplett kostenfrei. Das Gesamtprogramm wird von Kulturprojekte Berlin verantwortet und nach und nach auf kultursommerfestial.berlin veröffentlicht. 

Heute geht es um 13.00 Uhr direkt weiter mit der Staatsoper für alle am Bebelplatz – ein jährlicher Höhepunkt im Berliner Kultursommer. Am gleichen Ort wird einen Tag später LIFE WILL WIN  zu erleben sein, ein Benefizkonzert zur Unterstützung der Ukraine, zu dem die Ukrainische Botschaft einlädt. Zahlreiche auch international bekannte ukrainische Künstler*innen und Musiker*innen sind dabei. Am Montag lädt außerdem die Fête de la Musique zu einem besonderen Auftakts-Abend in Gropiusstadt mit ausgewählten Bands und Perfomer*innen ein, bevor am Dienstag, 21. Juni, die ganze Stadt bespielt wird. Am Mittwoch wird es literarisch: das Literarische Terzett feiert im Literaturhaus in der Fasanenstraße ein besondere Jubiläum mit Elke Schmitter, Jörg Baberowski, Norbert Bisky und einer Überraschung. Auch das Festival 48 Stunden Neukölln hat sich eine besondere Veranstaltung ausgedacht: in Kooperation mit dem İç İçe – Festival für neue anatolische Musik erwartet die Besucher*innen am 23. Juni ein buntes Programm mit Live-Musik, Panel-Talks, Performances und Kunst – unter freiem Himmel auf der trockengelegten Eislaufbahn im Eisstadion Neukölln. Am gleichen Abend wird außerdem die Kolonnaden Bar auf der Museumsinsel eröffnet. Und am Freitag gibt es noch ein weiteres Highlight: der Quatsch Comedy Club präsentiert eine handverlesene Auswahl von sechs Comedians, moderiert von Ingo Appelt und für die richtige Sommerstimmung direkt im Strandbad Orankesee.

Download Pressefotos

(c) Kulturprojekte Berlin, Foto: Juliane Eirich
(c) Kulturprojekte Berlin, Foto: Juliane Eirich
(c) Kulturprojekte Berlin, Foto: Alexander Rentsch
(c) Kulturprojekte Berlin, Foto: Moritz van Dülmen
Pressekontakt

Katharina Müller
Referentin des Geschäftsführers